de.ezyguidance.com
Ideen Für Ein Gesundes Leben

10 Gründe, mehr Jod zu essen und wie man es bekommt

Jod ist ein wesentliches Element für das reibungslose Funktionieren des Körpers. Obwohl es in großen Mengen nicht erforderlich ist, kann ein Mangel an dieser Substanz viele gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Normalerweise verbinden wir Jod mit der Gesundheit der Schilddrüse. Es ist in der Tat ein Bestandteil der Schilddrüsenhormone, aber andere Drüsen - Hypophyse, Hypothalamus, Thymus, Nebennieren und Eierstöcke - brauchen auch dieses Spurenelement.

Jod ist besonders wichtig für die Entwicklung des Gehirns beim Fötus und bei Säuglingen. In der Tat ist Jodmangel bei der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit die häufigste Ursache für vermeidbare geistige Behinderung bei Kindern. Aufgrund des höheren Bewusstseins und der Politik der Salzjodierung ist ein schwerer Jodmangel in Industrieländern selten zu beobachten.

Wenn Sie jedoch die Salzaufnahme und bestimmte andere Änderungen der gesunden Ernährung einschränken, besteht die Gefahr, dass Sie einen leichten Jodmangel entwickeln. Die Exposition gegenüber reaktiveren Halogenen wie Fluor, Chlor und Brom kann Ihre Jodvorräte reduzieren, wenn sie damit konkurrieren. Viele Lebensmittel, insbesondere Kreuzblütler, werden als Goitrogene bezeichnet, da sie die Aufnahme dieses Spurenelements aus der Nahrung verhindern.

Für eine gute Gesundheit ist eine ausreichende Speicherung von Jod im Körper unerlässlich. Wenn Sie nicht überzeugt sind, werfen Sie einen Blick auf einige der gesundheitlichen Vorteile von Jod.

1. Jod optimiert die Schilddrüsenfunktion

Jod ist für die Synthese der Schilddrüsenhormone T3 und T4 notwendig, da sie Jod tragen. Nicht genug Schilddrüsenhormone führen zu einer Erkrankung, die Hypothyreose genannt wird, die Symptome wie Lethargie, Gewichtszunahme, Konzentrationsmangel, Krämpfe, trockene Haut und Müdigkeit hat.

Jodmangel kann die Vergrößerung der Schilddrüse verursachen, die allgemein als Kropf bezeichnet wird. Die Einnahme von ausreichenden Mengen von jodreichen Lebensmitteln oder jodiertem Salz in der Ernährung hilft, die Schilddrüsenfunktion zu verbessern und Hypothyreose und Kropf zu verhindern.

2. Jod erhöht Stoffwechselrate und Energieniveaus

Die Schilddrüse steuert, wie Energie aus der Nahrung gewonnen wird. Niedrige Schilddrüsenhormone reduzieren die Stoffwechselrate oder die Rate, mit der Kalorien verbrannt werden und Energie für die Funktionen des Körpers freigesetzt wird. Es senkt den Herzschlag und die Körpertemperatur, verlangsamt die Verdauung und die Aufnahme von Nahrung und beeinflusst die Schlafzyklen.

Wenn Mangel an Schilddrüsenhormonen Kalorienverbrennung verhindert, werden sie als Fett im Fettgewebe gespeichert. Deshalb ist eine niedrigere Stoffwechselrate mit Gewichtszunahme und der Unfähigkeit verbunden, Gewicht zu verlieren.

Eine erhöhte Jodzufuhr hilft der Schilddrüse, ausreichende Mengen an Thyroxin und Trijodthyronin zu produzieren, was die Herzfrequenz und die Körpertemperatur erhöht. Mehr Kalorien werden verbrannt, um Energie für metabolische Funktionen und körperliche Aktivitäten verfügbar zu machen.

3. Jod schützt die Schilddrüse

Ein Jodmangel führt zu einem höheren oxidativen Stress durch hohe Konzentrationen von Wasserstoffperoxid in der Schilddrüse. Abgesehen davon, dass es der Drüse hilft, Hormone zu produzieren, die einige der reaktiven Ionen verbrauchen, schützt Jod vor Schäden durch freie Radikale, indem es als Antioxidans wirkt.

Niedrige Jodwerte sind mit einem erhöhten Risiko für Schilddrüsenkrebs verbunden. Sie können Ihre Schilddrüse schützen, indem Sie eine ausreichende Aufnahme von Jod in der Nahrung sicherstellen.

4. Jod entgiftet den Körper

Jod Supplementierung ist bekannt dafür, die Ausscheidung von Schwermetallen wie Blei, Quecksilber und Cadmium durch den Urin zu erhöhen. Dies ist eine relativ sofortige Reaktion auf die Verfügbarkeit von Jod, da diese Metalle innerhalb von ein bis zwei Tagen nach Einnahme von Jod im Urin erscheinen.

Höhere Jodwerte verdrängen Fluor und Brom aus Körpergeweben und helfen bei deren Entfernung aus dem Körper, aber es ist ein viel langsamer Prozess, der mehrere Monate bis 2 Jahre dauert.

5. Jod ist wichtig für gesunde Haut, Zähne und Haare

Jod ist wichtig bei der Bildung von gesunder Haut und Zähnen und dem Wachstum der Haare. Zwanzig Prozent des Jods im Körper findet sich in der Haut. Das sollte Ihnen sagen, wie wichtig dieses Element für die normale Funktion der Haut ist. Jodmangel macht die Haut rauh und die Schweißdrüsen können keinen Schweiß mehr produzieren.

Jodmangel verzögert das Haarwachstum und kann in schweren Fällen sogar zu Glatzenbildung und Vergrauen führen. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Haar viel langsamer als gewöhnlich wächst oder dünnere Stellen findet, könnte dies an einem leichten Jodmangel liegen. Eine Erhöhung der Jodzufuhr kann das Problem lösen.

6. Jod verbessert die reproduktive Gesundheit und Fruchtbarkeit

Jod ist essentiell für die normale Entwicklung des Fortpflanzungssystems. Es spielt eine spezifische Rolle in der Reife der Geschlechtsorgane. Jodmangel beeinflusst die weibliche Fruchtbarkeit in mehr als einer Hinsicht. Hormonelle Insuffizienz, anovulatorische Zyklen, erhöhtes Abtreibungsrisiko im ersten Trimester, Schwangerschaftshypertonie und Totgeburten sind mögliche Folgen von Jodmangel bei Frauen. Das Testen auf Jodmangel und die Erhöhung der Jodzufuhr kann Ihnen helfen, eine erfolgreiche Schwangerschaft zu haben.

Die Prognose von Babys, die von Müttern mit Jodmangel geboren werden, ist grimmig. Es kann zu geistiger Behinderung und verkümmertem körperlichem Wachstum führen. Die Entwicklung des Gehirns scheint am stärksten von Jodmangel betroffen zu sein.

Ein Mangel an der Mutter kann zu einer kongenitalen Schilddrüseninsuffizienz des Kindes führen, die unbehandelt zu Kretinismus führen kann. Eine jodreiche Ernährung oder die Einnahme von Jodpräparaten während der Schwangerschaft und Stillzeit kann die Gesundheit von Mutter und Kind fördern und unnötige Komplikationen vermeiden.

7. Verbessert die kognitive Funktion und Feinmotorik bei Kindern

Kinder, die mit einer angeborenen Schilddrüsenunterfunktion geboren wurden oder von Müttern mit Jodmangel während der Schwangerschaft geboren wurden, können von frühester Kindheit an Jodsupplementierung erhalten. Aber viele Kinder mit verminderter kognitiver Funktion aufgrund eines leichten Jodmangels bleiben oft unbemerkt, besonders in Gebieten, die anfällig für Kropf sind. Statistiken haben bei solchen Kindern einen signifikant niedrigeren IQ gezeigt.

Es wurde gezeigt, dass das Hinzufügen von zusätzlichem Jod zu ihrer Ernährung ihr Lernpotenzial, ihre Konzentrationsfähigkeit sowie ihre visuelle und motorische Koordination verbessert.

8. Jod erhöht die Immunität

Jod hat spezifische Rollen in der Funktion des Immunsystems. Die antimikrobielle Aktivität von Jod ist stark und unmittelbar und weit reichend. Jod ist antibakteriell und antiviral. Bis heute werden Jodlösungen topisch zur Wunddesinfektion und zur Vorbereitung von Körperteilen für chirurgische Eingriffe eingesetzt.

Jod kann auch von innen arbeiten, um Krankheitserreger und Krebszellen abzutöten. Es induziert selektive Apoptose von Krebszellen in der Schilddrüse und der Brust. Helicobater pylori populations in the gut. Es bringt die Helicobacter pylori- Populationen in den Darm. Diese Bakterien sind mit Magenkrebs assoziiert. Es kann Ihnen Schutz vor vaginalen Infektionen und Erkältungs- und Grippeviren bieten.

9. Jod verhindert Fibromyalgie

Jod ist für das reibungslose Funktionieren des Muskelgewebes notwendig. Deshalb sind 32 Prozent der Jodvorräte im Körper in den Muskeln konzentriert. Erschöpfung dieses Elements verursacht Muskel-Skelett-Probleme wie Fibromyalgie. Diese Störung ist durch schmerzhafte Muskeln ohne ersichtlichen Grund gekennzeichnet. Es wird oft von Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und starker Müdigkeit begleitet.

Jod scheint eine schützende Wirkung gegen Fibromyalgie zu haben. Es wurde festgestellt, dass eine Erhöhung der Jodzufuhr die Symptome dieser Erkrankung reduziert.

10. Jod kann dich vor vielen Krebsarten schützen

Die Antikrebseigenschaft von Jod wird durch klinische und Laborstudien sowie epidemiologische Nachweise belegt. Eine höhere Krebsrate wird in Gebieten beobachtet, in denen Kropf häufig ist. Dies gilt insbesondere für Magen-, Brust- und Schilddrüsenkrebs. Die Mortalität von der Krankheit ist in diesen Populationen ebenfalls höher.

Andere Krebsarten, die mit niedrigen Iodspiegeln assoziiert sind, sind Eierstockkrebs, Endometriumkrebs, Kolorektalkrebs und Prostatakrebs. Der Mangel an Jod sowie der hypothyreoide Zustand, den es ausscheidet, könnten der Grund für das erhöhte Risiko sein.

Es wurde gezeigt, dass eine Jodtherapie die Mortalität senkt und die Ergebnisse verbessert, wenn sie zusammen mit anderen Antikrebsbehandlungen verabreicht wird. Die starke antioxidative Eigenschaft von Jod-Ionen könnte einer der Gründe für seine Antikrebs-Eigenschaften sein.

Jodmangel Symptome

Es ist nicht leicht, einen leichten Jodmangel zu erkennen, da seine Symptome wie Gewichtszunahme, niedriges Energieniveau, Verstopfung, langsames Haarwachstum, Reizbarkeit und Depression auf eine Reihe von Gründen zurückzuführen sind. Mäßiger bis schwerer Mangel kann Müdigkeit, abnormal hohe Gewichtszunahme, niedrige Fruchtbarkeit, uncharakteristische Glatzenbildung, raue Haut, Kropf, kognitiven Verfall und mentale Retardierung auslösen.

Wie man mehr Jod in Ihre Diät erhält

Schwerer Jodmangel ist nicht so häufig wie vor hundert Jahren, aber wenn Sie vermuten, dass Sie nicht genug bekommen oder leiden an vielen der Symptome eines leichten Mangels, sollten Sie versuchen, jodhaltige Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen . Ergänzungen sind in der Regel nicht notwendig. Sie sollten Jodpräparate nicht ohne ärztliche Aufsicht einnehmen.

Meeresfrüchte sind die beste Jodquelle, da Meerwasser einen hohen Jodgehalt hat. Aus diesem Grund war der Kropf ein Problem der Binnen- und Berggebiete, bevor die Jodierung des Salzes zur gängigen Praxis wurde.

Einige der besten Quellen für Jod sind:

  • Meeresfrüchte - Fisch, Garnelen, Hummer, Muscheln, Austern
  • Meeresgemüse - Seetang, Seetang, Kombu, Dulse
  • Tierisches Eiweiß - Eier, Milchprodukte, Truthahn
  • strawberries, prunes, cranberries Obst- Bananen, Erdbeeren, Pflaumen, Preiselbeeren
  • Gemüse - Spinat, Mangold, Kohlrabi, Knoblauch, Sesam, Limabohnen, Sojabohnen, Kartoffeln

Wie viel Jod brauchst du?

Die empfohlene Tagesdosis für Jod in den USA beträgt 150 μg (Mikrogramm) pro Tag für Erwachsene. Schwangeren Frauen und stillenden Müttern wird empfohlen, höhere Beträge, 220 Mcg und 290 Mcg zu erhalten. Viele Ernährungswissenschaftler betrachten es als die Mindestanforderung und empfehlen höhere Mengen.

Die Japaner haben traditionell hohe Mengen an Jod in ihrer Ernährung wegen des regelmäßigen Algenverbrauchs. Die durchschnittliche Aufnahme beträgt rund 13 Gramm. Extrem niedrige Werte von Brustkrebs, Eierstockkrebs und Endometriumkarzinom bei Frauen sowie Prostatakrebs bei Männern werden auf ihre jodreiche Ernährung zurückgeführt.

Selbst wenn Sie nicht so hoch wie die Japaner in Iodspiegel gehen, können die meisten Menschen von 3-5 mg täglich dieses Element profitieren.

6 Möglichkeiten Teelöffel Apfelessig hilft Ihnen, Gewicht zu verlieren

6 Möglichkeiten Teelöffel Apfelessig hilft Ihnen, Gewicht zu verlieren

Inzwischen haben Sie wahrscheinlich von Apfelessig - oder ACV, wie es liebevoll genannt wird - gehört und viele seiner gesundheitlichen Vorteile. Sie können es sogar in Ihren Salaten verwenden oder in Ihrem Badezimmer als Gesichts- oder Haarspülung aufbewahren!Aber wussten Sie, dass Apfelessig eine wirksame Hilfe bei der Gewichtsabnahme sein kann? D

(Gesundheit)

Hausgemachte entspannende Bad Soak, beruhigt Sore Muskeln und entlastet Angst

Hausgemachte entspannende Bad Soak, beruhigt Sore Muskeln und entlastet Angst

Die Kraft der Kräuter & Bittersalz Gib deinen Muskelkater ein bisschen TLC. Dieses wohltuende Badebad verwendet Gartenkräuter und Bittersalz, um nach einem anstrengenden Tag im Garten oder beim Training die Muskeln wieder aufzubauen. Wenn Sie Bittersalz in Wasser geben, zerfällt es in Magnesium und Sulfat. M

(Gesundheit)