de.ezyguidance.com
Ideen Für Ein Gesundes Leben

Metabolism Death Foods: 10 Dinge, die jeder isst, tötet Metabolismus

Wenn wir an den Stoffwechsel denken, denken wir sofort daran, wie schnell wir Fett verbrennen und Gewicht verlieren können. Aber unser Stoffwechsel ist so viel mehr als das.

Metabolismus beinhaltet alles, was der Körper tut, um uns am Leben zu erhalten ... wie Atmung, zirkulierendes Blut, Kontrolle der Körpertemperatur, Beseitigung von Verschwendung, die Funktion unseres Gehirns und unserer Nerven und natürlich die Verdauung von Nahrung und Nährstoffen.

Da jede einzelne Funktion in unserem Körper von der Energieumwandlung abhängt, kann eine schlechte Stoffwechselfunktion zu einer Vielzahl von unangenehmen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, geringer Energie, Hauterkrankungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Verdauungsproblemen, Essempfindlichkeiten und viel mehr.

Bei so vielen negativen Symptomen können Sie sehen, warum es so wichtig ist, dass wir unseren Stoffwechsel effizient betreiben.

Alles von Stress und Schlafentzug bis hin zu Bewegungsmangel und bestimmten Medikamenten kann sich negativ auf unsere Stoffwechselfunktion auswirken. Wenn wir sehen, dass die Nahrungsmittel, die wir essen, unseren ganzen Körper anheizen, macht es Sinn, dass unsere Essenswahl auch eine große Rolle spielen kann.

Werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten "Stoffwechsel Tod Lebensmittel" in unseren Vorratskammern.

Zucker

Es ist nicht verwunderlich, dass Zucker auf dieser Liste steht, wenn es darum geht, den Körper negativ zu beeinflussen. Wenn wir Zucker essen, dringt er schnell in unseren Blutkreislauf ein, was zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führt und unser Körper wird dazu gebracht, zusätzliches Fett zu speichern. Diese Art von Prozess verlangsamt schließlich unseren Stoffwechsel.

Es wurde gezeigt, dass Diäten, die reich an Energie aus Fruktose (Zucker) sind, zu einer erhöhten Aufnahme von Kalorien oder einer Verringerung der Kalorienverbrennung führen können, was zur Gewichtszunahme und Fettleibigkeit beiträgt.

Zucker versteckt sich in so vielen unserer verarbeiteten Lebensmittel (einschließlich Tomatensoßen und Salatdressings) und ist unter so vielen verschiedenen Namen (Maissirup mit hohem Fructosegehalt, Dextrose, Saccharose, Maltose) aufgeführt, dass es wirklich schwer zu vermeiden ist.

Versuchen Sie, Ihre eigenen Saucen und Dressings zu machen und sehen Sie sich diese Liste mit 10 natürlichen Zuckeralternativen an.

Empfohlene Lektüre: Wie man Zucker beendet: 10 Tricks von einem ehemaligen Sugar Addict

"Fettfreie" Lebensmittel

Das Essen von "fettarm" und "fettfrei" wird ständig von großen Marken vermarktet, um den Heißhunger nach typisch fettreichen Lebensmitteln wie Joghurts, Desserts und Käse zu stillen. Diese Lebensmittel ersetzen jedoch (oft gesunde) Fette durch künstliche Süßstoffe, die einen Zuckerrausch verursachen und bald wieder einen Anstieg des Hungerspiegels zeigen.

Diese kalorienfreien künstlichen Süßstoffe tricksen deinen Körper tatsächlich in das Denken, dass Kalorien auf dem Weg sind, einfach weil sie wie Zucker schmecken. Wenn dieser Zucker nie ankommt, sehnen Sie sich nach zuckerhaltigen Nahrungsmitteln, um die Kalorien auszugleichen, die Ihr Körper nie erhielt. Tiere, die künstliche Süßstoffe konsumierten, aßen mehr, ihr Stoffwechsel verlangsamte sich und sie nahmen 14% mehr Körperfett zu - in nur zwei Wochen!

Das gleiche Konzept gilt für "Diät" -Soda. Eine von der American Diabetes Association hervorgehobene Studie zeigte eine Verbindung zwischen Diät-Soda-Trinkern und einer erhöhten Taillengröße im Vergleich zu Nicht-Trinkern. Diejenigen, die zwei oder mehr Diät-Limonaden pro Tag konsumierten, hatten eine um bis zu 500% höhere Taille als diejenigen, die kein Limonadegetränk konsumierten.

Die Quintessenz ist, dass künstliche Süßstoffe, die in fettarmen, fettfreien und Diät-Lebensmitteln gefunden werden, Zuckerhunger und Zuckerabhängigkeit fördern und letztlich den Stoffwechsel verlangsamen. Sie sind besser dran für die Vollfett-Version und verbrauchen sie nur selten.

Fruchtsaft

Fruchtsäfte, die oft als die "gesunde Wahl" angesehen werden, sind wenig besser als Limonaden, wenn es um ihren Einfluss auf unseren Stoffwechsel geht.

Medizinische Forscher von der Universität Glasgow haben gewarnt, dass Fruchtsäfte möglicherweise genauso schlecht für Sie sind wie zuckergesüsste Getränke. Sie geben an, dass eine Tasse Apfelsaft typischerweise 110 kcal und 26 g Zucker enthält; während eine Tasse Cola typischerweise 105 kcal und 26, 5 g Zucker enthält. Sie bekommen also mehr Kalorien aus dem Saft und die gleiche Menge Zucker ... sieht jetzt nicht so gesund aus, oder?

Sicher, der Fruchtsaft hat bestimmte Vitamine und Mineralien, die das Soda nicht hat, aber die Forscher behaupten, dass der Nährstoffgehalt immer noch nicht ausreicht, um die negativen Auswirkungen auf unsere Stoffwechselfunktion auszugleichen.

Darüber hinaus wurde zu viel Fruchtsaft mit Fettleibigkeit bei Kindern sowie einem erhöhten Diabetes-Risiko bei Erwachsenen in Verbindung gebracht.

Sparen Sie sich den Aufwand, Ihren Entsafter zu reinigen und essen Sie das ganze Orange - Sie nehmen weniger Kalorien zu sich, weniger Zucker und Sie haben den zusätzlichen Vorteil von Ballaststoffen.

Salz

Salz ist ein essentieller Nährstoff, den unser Körper für eine gesunde Nerven- und Muskelfunktion benötigt. Daher müssen wir sicherstellen, dass wir genug Salz in unserer Ernährung bekommen.

Nach Angaben der American Heart Association erhalten die meisten Menschen jedoch doppelt so viel wie die empfohlene Tagesdosis an Salz. Und 75% davon stammen aus minderwertigem Salz, das zu Fertiggerichten und Restaurants hinzugefügt wird.

Zu viel Natrium führt dazu, dass sich Ihr Körper auf dem Wasser festhält, was Ihr Herz und Ihre Blutgefäße sowie Ihre Nieren zusätzlich belastet. Dies kann den Blutdruck erhöhen, was wiederum Ihr gesamtes System und natürlich Ihren Stoffwechsel beeinflussen kann.

Während Sie Salz nicht vollständig herausschneiden sollten, wird empfohlen, dass Sie die Aufnahme, die Sie aus verarbeiteten Lebensmitteln erhalten, einschränken und stattdessen ein hochwertiges natürliches Salz wie Himalaya-Rosasalz zu Ihrer Ernährung hinzufügen.

Einfache Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind notwendig, um unseren Körper zu versorgen, uns Energie zu geben und zur gesunden Funktion von Gehirn, Herz und Muskeln beizutragen.

Aber sei dir bewusst, dass nicht alle Kohlenhydrate gleich sind! Eine gute Faustregel ist es, "weiße Kohlenhydrate" zu vermeiden - wie Weißbrot, weiße Nudeln, weißer Reis und Backwaren wie Gebäck. Diese Kohlenhydrate zerfallen im Körper auf die gleiche Weise wie Zucker - indem sie bewirken, dass die Insulinspiegel ansteigen und dann abfallen, was unseren Stoffwechsel verlangsamt.

Streben Sie stattdessen nach komplexen Kohlenhydraten, die viel langsamer zerfallen und länger Energie liefern. Fügen Sie eine gesunde Mischung aus Vollkornnudeln, Quinoa, Naturreis, Süßkartoffeln, Linsen und mehr hinzu.

Diese Nahrungsmittel erhöhen auch Ihre Faseraufnahme, die Studien zeigen, kann helfen, Gewichtverlust- und -gewichtswartung zu unterstützen. Die Forschung zeigt auch, dass Frauen, die mehr Ballaststoffe essen, im Laufe der Zeit das geringste Gewicht haben, unabhängig von körperlicher Aktivität und Fettaufnahme. Ganze Obst und Gemüse sind auch große stoffwechselfördernde Ballaststoffe.

Frühstücksflocken

Es fühlt sich an, als ob Sie gesund sind, wenn Sie zu einem fettarmen Frühstücksflocken aufwachen, nicht wahr? Aber das sind Stoffwechsel-Killer auf vielen Ebenen. Abgesehen von künstlichen Süßstoffen und anderen fragwürdigen Zusatzstoffen handelt es sich bei diesen Getreiden um einfache Kohlenhydrate.

Beginnen Sie den Tag mit einigen dieser Getreide ist ein Rezept für metabolische Katastrophe. Der Insulinspiegel vieler Menschen ist morgens am höchsten. Wenn Sie also eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu sich nehmen, werden Sie einen weiteren Anstieg verursachen. Sie werden gut vor dem Mittagessen abstürzen und oft Heißhunger auf einen süßen Snack geben.

Beginnen Sie den Tag mit einem eiweißreichen Gericht, das Sie länger satt macht. Eine Studie hat gezeigt, dass proteinreiche Frühstück Esser (diejenigen, die zwischen 30 und 39 Gramm aßen) berichtet weniger Hunger nach dem Essen und verbraucht sogar 175 weniger Kalorien zum Mittagessen, im Vergleich zu eiweißarmen Esser (diejenigen, die nur 3 Gramm aß) - obwohl die Mahlzeiten beider Gruppen gleich sind!

Versuchen Sie Rührei mit Räucherlachs oder einen griechischen Joghurt-Smoothie für ein Stoffwechsel-Frühstück.

Verarbeitete und schnelle Lebensmittel

Nach einem langen Tag fällt es schwer, sich der Mammutaufgabe zu stellen, ein gesundes, ausgewogenes Abendessen zuzubereiten. Take-out oder eine Fertigmahlzeit scheint eine viel attraktivere Option. Aber diese Mahlzeiten sind voll von Salz, Zucker, weißen Kohlenhydraten und ungesunden Fetten und tun nichts für Ihren Stoffwechsel.

Professor Naveed Sattar, Professor für Metabolische Medizin, erklärt, dass Menschen ihre übermäßige Fettzufuhr einschränken müssen, um wesentliche Vorteile zu erzielen, darunter die Verringerung von Fettleibigkeit und das Risiko von Herzinfarkten. Dies wird sich natürlich auch positiv auf die Stoffwechselfunktion auswirken.

In einer Studie, die 2015 in der Fachzeitschrift "Obesity" veröffentlicht wurde, wurde gezeigt, dass Menschen, die nur fünf Tage lang eine fettreiche Ernährung zu sich nahmen, ihren Stoffwechsel veränderten. Dies könnte sich auf ihr Risiko für Insulinresistenz und Diabetes auswirken. Fünf Tage sind eine ziemlich kurze Zeit - denken Sie daran, was Sie in den Ferien, Weihnachten und bei anderen Feiern essen!

Darüber hinaus ergab eine Studie aus dem Jahr 2010, dass diejenigen, die eine Mahlzeit zu sich nahmen, die hauptsächlich aus Vollwertkost bestand, tagsüber mehr Kalorien verbrannten als diejenigen, die eine verarbeitete Mahlzeit zu sich nahmen, selbst wenn die Kalorienmenge gleich war.

Selbst wenn es bedeutet, einen einfachen Salat nach der Arbeit zu kochen oder am Wochenende selbstgekochte Mahlzeiten einzufrieren, wird dieser kleine zusätzliche Aufwand einen großen Einfluss auf Ihren Stoffwechsel und Ihre allgemeine Gesundheit haben.

Pflanzenöle

Genauso wie wir hochwertige Salze und komplexe Kohlenhydrate in unserer Ernährung brauchen, brauchen wir auch gesunde Fette wie Avocados, Nüsse, Samen und öligen Fisch.

Aber ungesunde Fette, wie bestimmte Pflanzenöle, schädigen das endokrine System und die Schilddrüse. Ein langsamer Stoffwechsel und wenig Energie folgen oft auf etwas, das pflanzliche Öle enthält oder darin gekocht hat. Eine Tierstudie, die untersuchte, wie sich verschiedene Öle auf den Stoffwechsel auswirken, zeigte, dass die mit Sonnenblumenöl gefütterten Personen die höchste Stoffwechselrate aufwiesen (im Vergleich zu Palm- und Rapsöl).

Die gelben Kochöle wie Sojaöl, Pflanzenöl, Sonnenblumenöl und Rapsöl abgießen. Beginne mit der Suche nach Etiketten und du wirst sehen, dass diese Öle in allem enthalten sind - von Keksen und Pfannkuchenmischungen bis hin zu Crackern und Salatsaucen.

Verwenden Sie stattdessen Kokosöl zum Kochen, genießen Sie kaltgepresstes Olivenöl in Dressings und machen Sie Ihre eigenen Backwaren, um diese fiesen Zusatzstoffe zu reduzieren.

Nicht-organische Produkte

Viele unserer Körperfunktionen können durch die Chemikalien in Pestiziden nicht in Einklang gebracht werden, und unser Stoffwechsel ist nicht anders.

Laut einer kanadischen Studie an Mäusen wurde gezeigt, dass Chemikalien in herkömmlichen Pestiziden die Stoffwechselfunktion verlangsamen und gleichzeitig das Risiko von Fettleibigkeit und Diabetes erhöhen.

Wählen Sie, wann immer möglich, Bio, und achten Sie dabei auf das "Dirty Dozen" (unten) - eine Liste der 12 am meisten mit Pestiziden beladenen Früchte und Gemüsesorten. In ähnlicher Weise listet die "Clean 15" Produkte auf, die dazu neigen, der geringsten Menge an Chemikalien ausgesetzt zu sein.

Das schmutzige Dutzend

  • Äpfel
  • Pfirsiche
  • Nektarinen
  • Erdbeeren
  • Trauben
  • Sellerie
  • Spinat
  • Süße Paprikaschoten
  • Gurken
  • Kirschtomaten
  • Snap Erbsen
  • Kartoffeln
  • Scharfe Pepperoni
  • Grünkohl / Collard Greens

Der Saubere 15

  • Avocados
  • Mais
  • Ananas
  • Kohl
  • Süße Erbsen gefroren
  • Zwiebeln
  • Spargel
  • Mangos
  • Papayas
  • Kiwi
  • Aubergine
  • Grapefruit
  • Cantaloup-Melone
  • Blumenkohl
  • Süßkartoffeln

Waschen und schälen Sie alle Produkte, die nicht biologisch sind, um die Belastung durch Pestizide zu minimieren und den Stoffwechsel effizient zu halten.

Alkohol

Alkohol ist ein Gift und so versucht Ihr Körper, es so schnell wie möglich loszuwerden. Als Ergebnis, Ihre metabolischen Funktionen fallen alles andere, was sie tun und konzentrieren sich auf die Beseitigung des Alkohols aus Ihrem System.

Das bedeutet natürlich, dass das, was Sie gegessen haben, bevor Sie mit dem Trinken begonnen haben, als Fett gespeichert wird. Forschungen haben sogar gezeigt, dass Alkohol vor allem die Fettverbrennung um den Magen vermindert ... daher der Begriff "Bierbauch". Eine starke Aufnahme führt schließlich zu einer dauerhaften Gewichtszunahme und sogar Fettleibigkeit.

Wenn Sie abends ein Glas Wein genießen, haben Sie nicht das Gefühl, dass Sie etwas verpassen müssen. Tatsächlich zeigte eine Studie, die über 13 Jahre lang durchgeführt wurde, und über 19.000 Frauen, dass diejenigen, die täglich ein oder zwei alkoholische Getränke genossen, in der Mitte des Lebens mindestens 30% weniger zugenommen hatten als diejenigen, die sich komplett enthielten.

Achten Sie darauf, nur ein oder zwei Getränke zu trinken und Cocktails zu meiden - diese Fruchtsaft-basierten, sirupartigen Mixturen sind nicht gut für den Stoffwechsel.

Auch wenn es so aussieht, als müssten Sie eine ganze Reihe von Lebensmittelkategorien aussortieren, denken Sie daran, dass es so viele leckere Alternativen gibt. Indem Sie schrittweise Änderungen vornehmen und Ihre Lieblingsspeisen in Maßen genießen, werden Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie etwas verpassen. Ihr Stoffwechsel - und Ihr ganzer Körper - wird es Ihnen danken!

Lesen Sie weiter: 10 Science Backed Cheats, die den Stoffwechsel aufdrehen und mehr Kalorien verbrennen

Hausgemachte schwarze Zeichnung Salve für Juckreiz, Rashes & Bug Bites

Hausgemachte schwarze Zeichnung Salve für Juckreiz, Rashes & Bug Bites

Die Lagerfeuer und warmen, sonnigen Tage, die mit dem Sommer einhergehen, können leicht von lästigen Käfern gestört werden. Insektenstiche, Giftefeu und andere Hautreizungen können unangenehm und sogar schädlich sein. Mit dieser schwarzen Zeichensalbe beruhigen Sie den Juckreiz und ziehen Giftstoffe aus der Haut.Sind

(Gesundheit)

11 Zeichen, die Sie Schwermetalltoxizität haben und wie man es verhindert

11 Zeichen, die Sie Schwermetalltoxizität haben und wie man es verhindert

Es kann sehr frustrierend sein, einer gesunden Ernährung zu folgen, regelmäßig Sport zu treiben und so viel wie möglich zu tun, um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu optimieren, aber irgendwie fühlen Sie sich einfach nicht richtig. Vielleicht leiden Sie unter Verdauungsproblemen, fühlen sich oft träge oder müde oder sind nur allgemein krank und kränklich.Nicht zu

(Gesundheit)