de.ezyguidance.com
Ideen Für Ein Gesundes Leben

13 Dinge, die dir passieren, wenn du tief atmest

Atmen ist etwas, das wir für selbstverständlich halten - wir tun es jede Minute an jedem Tag unseres Lebens. Aber wie viele von uns arbeiten wirklich tief und kontrolliert atmen?

Diese Technik, die langsamere, sinnvollere Ein- und Ausatmungen beinhaltet, kann das Geheimnis für die allgemeine Gesundheit und Langlebigkeit sein.

Der durchschnittliche Erwachsene braucht 15 bis 20 Atemzüge pro Minute, aber medizinische Lehrbücher legen nahe, dass die normale Rate für Erwachsene nur 12 Atemzüge beträgt. Ältere Lehrbücher bieten niedrigere Werte - zwischen 8 und 10 Atemzüge pro Minute!

Es scheint, dass unser modernes, eiliges Leben auch unsere Atmung beeinflusst hat. Warum nehmen Sie sich nicht die Zeit, um langsamer zu werden und die gesundheitlichen Vorteile zu entdecken, die regelmäßige Atemübungen mit sich bringen können?

1. Weniger Stress

Uns wird oft gesagt, dass wir tief durchatmen müssen, wenn wir gestresst oder aus einem Grund ängstlich sind - es funktioniert wirklich, um den Geist zu beruhigen!

Stress oder Angst löst unser sympathisches Nervensystem aus und veranlasst uns, die Stresshormone Cortisol und Adrenalin zu sezernieren - dies wird als "Kampf oder Flucht" -Antwort bezeichnet.

Wenn wir tief atmen und viel Sauerstoff zu sich nehmen, können wir das para- sympathische Nervensystem dazu veranlassen, diese Hormone abzuschalten, wodurch Stress reduziert und die Ruhe erhöht wird.

Die Konzentration auf unsere Atmung hilft uns auch im gegenwärtigen Moment, uns von den Gedanken und Ängsten abzuschalten, die unseren Stress verursachen.

2. Entgiftung

Einer der größten Vorteile der tiefen Atmung ist seine Fähigkeit, die Entgiftung des Körpers zu unterstützen. Wenn wir flach atmen, befreien wir den Körper nicht so viel Kohlendioxid - das Abfallprodukt des Gasaustausches - wie wir können.

Wenn wir Kohlendioxid nicht durch Atmung effizient entfernen, müssen andere Organe diese Aufgabe übernehmen, was zusätzlichen Stress verursacht und unser Krankheitsrisiko erhöht.

Das Lymphsystem ist auch verantwortlich für die Entfernung von Giftstoffen und Abfallprodukten, diesmal von unseren Zellen. Da das lymphatische System keine eigene eingebaute Pumpe hat, wie das Herz, benötigt es sowohl Atmung als auch Bewegung, um seine Aufgabe zu erfüllen.

3. Ein alkalischer Staat

Der pH-Wert des Körpers spielt eine große Rolle dabei, Krankheit und Krankheit in Schach zu halten. Wegen der schlechten Ernährung, der toxischen Umgebung und des sitzenden Lebensstils ist das Säure-Basen-Gleichgewicht (das den pH-Wert bestimmt) bei vielen Menschen nicht optimal.

Abgesehen von einer alkalischen Ernährung, ist das regelmäßige Atmen eine der effektivsten Möglichkeiten, um Ihren Körper zu alkalisieren. Das Abfallprodukt Kohlendioxid (das während der Ausatmung ausgeschieden wird) ist nicht nur sauer; aber Stress ist bekannt, den natürlichen alkalischen Zustand des Körpers zu stören.

Erfahren Sie hier mehr über die Aufrechterhaltung der Alkalinität im Körper.

4. Vorteile der Lunge

Genauso wie das Heben von Gewichten den Muskeln hilft, kann die regelmäßige Lungenarbeit bei vielen Atemwegsproblemen wie Asthma und Bronchitis eine große Erleichterung bringen.

In der Tat nennt die American Lung Association Atemübungen als sehr nützlich, wenn es um die Bekämpfung von Krankheiten wie Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung kommt, eine fortschreitende Erkrankung, die es schwer macht zu atmen.

Bei Patienten mit eingeschränkter Lungenfunktion baut sich in den Lungen abgestandene Luft auf und lässt dem Zwerchfell weniger Raum, sich zusammenzuziehen und neuen Sauerstoff aufzunehmen. Wenn das Zwerchfell nicht voll ausgelastet ist, müssen die Muskeln im Nacken, Rücken und in der Brust den Durchhang aufnehmen. Atemübungen können dazu beitragen, alte abgestandene Luft aus den Lungen zu entfernen und die Zwerchfellfunktion zu verbessern.

5. Verbesserte Haltung

Eine schlechte Körperhaltung kann mit einer oberflächlichen oder falschen Atmung in Verbindung gebracht werden, insbesondere, da Nacken-, Rücken- und Brustmuskeln eine Rolle bei der Erleichterung der Atmung bei Patienten mit einem nicht funktionierenden Zwerchfell spielen.

Wenn du tief einatmest, wirst du dich vielleicht höher und gerader setzen und sitzen sehen. Bessere Atmung führt zu besserer Bewegung, da die Muskelspannung reduziert und das Gewicht auf die Gelenke gleichmäßiger verteilt wird.

6. Natürliche Schmerzlinderung

Es gibt einen Grund, warum werdende Mütter in den Wochen vor ihrem Geburtstermin eine modifizierte Atemstimulation praktizieren müssen - es ist das natürliche Schmerzmanagementsystem des Körpers!

Tiefes Atmen setzt Endorphine frei, die unsere Stimmung verstärken und natürlich den Schmerz töten. Die Aufnahme von mehr Sauerstoff fördert auch eine bessere Durchblutung und Energiefreisetzung, was uns den nötigen Schub gibt, um Schmerz und körperliche Anstrengung zu bewältigen.

In einer Studie aus dem Jahr 2010, in der die Auswirkungen der Atmung auf die Schmerztherapie sowohl bei gesunden Frauen als auch bei Fibromyalgie (chronische Schmerzen) untersucht wurden, wurde festgestellt, dass beide Gruppen den Schmerz von heißen Sonden als weniger intensiv empfanden, wenn sie tief einatmeten als wenn sie normal atmen.

7. Erhöhte kognitive Funktion

Wenn kontrolliertes Atmen in der Meditation verwendet wird, kann es tatsächlich die Gehirngröße erhöhen!

Die Forschung hat gezeigt, dass das Gehirn in den Bereichen, die mit Aufmerksamkeit und der Verarbeitung von Sinneseindrücken verbunden sind, Wachstum erfährt. Diese Art der Atmung kann größere Auswirkungen auf die Gehirne älterer Erwachsener haben, was einen Teil des natürlichen Rückgangs der grauen Substanz, den diese Altersgruppe erfährt, ausgleichen kann.

Wie bei vielen der hier aufgeführten Vorteile der Tiefenatmung ist jedoch Konsistenz über die Zeit hinweg entscheidend.

8. Glück & geistige Klarheit

Tiefes Atmen ist eine Form der Meditation, von der bekannt ist, dass sie mentale Klarheit und mehr Glück fördert.

Indem Sie sich auf die Atemrhythmen und das Heben und Senken der Brust konzentrieren, kann Ihr Geist wirklich von der Außenwelt abschalten und sich nach innen konzentrieren.

Diese Art der Atmung schaltet auch das parasympathische Nervensystem ein, das die exzitatorischen und stressinduzierenden Neurotransmitter beruhigt, was zu Entspannung und einem ruhigen Geist führt.

9. Boost Energy & Balance Blutzucker

Manchmal braucht es nur ein paar tiefe Atemzüge, um zu kräftigen und zu motivieren, weshalb diese Art von Atemübungen für diejenigen, die unter Erschöpfung und Erschöpfung leiden, nützlich sein kann.

Kontrollierte Atmung verbessert den Sauerstofffluss im Blut, gibt Ihnen mehr Energie und hält Sie wachsam.

Es kann auch helfen, die Energielevel durch Kontrolle des Blutzuckers zu stabilisieren. In einer neueren Studie verhinderten diejenigen, die 40 Minuten nach dem Verzehr einer kalorienreichen Mahlzeit Zwerchfellatmung praktizierten, das Gefühl von Müdigkeit, das normalerweise einem solchen Essverhalten folgt.

Forscher entdeckten, dass tiefes Atmen die Produktion von Insulin stimuliert, das den Blutzuckerspiegel reguliert.

Entdecke hier mehr natürliche Energie-Tipps.

10. Bessere Verdauung

Wenn gestresst und im "Kampf- oder Flugmodus", konzentriert der Körper seine Energie auf das, was er als lebenswichtige Handlungen betrachtet, während er alle anderen "unnötigen" Systeme - einschließlich des Verdauungssystems - herunterfährt. Aus diesem Grund kann Stress Symptome von Verdauungsstörungen, Blähungen, Verstopfung und anderen Anzeichen von Magen-Darm-Beschwerden auslösen.

Durch tiefes Atmen vor dem Essen können diejenigen, die gestresst sind oder Anzeichen von Verdauungsbeschwerden haben, das parasympathische System aktivieren und den Körper in einen entspannten Zustand versetzen, in dem er Nahrung effizient verdauen kann.

11. Ein gesünderes Herz- und Kreislaufsystem

Durch die Aufnahme von mehr Sauerstoff können das Herz und andere lebenswichtige Organe effizienter funktionieren. In der Tat kann tiefes Atmen viele der gleichen Vorteile von aerobem Training bringen, da beide arbeiten, um eine erhöhte Sauerstoffversorgung zu liefern.

Mit einem Anstieg des Sauerstoffs kommt eine verbesserte Durchblutung und die damit verbundenen Vorteile.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine konsequente kontrollierte Atmung hilft, den Blutdruck und die Herzfrequenz zu senken, was zu einer geringeren Abnutzung der Blutgefäße führt.

12. Gewichtsverlust

Laut einer australischen Studie, die 2014 im BMJ veröffentlicht wurde, geht das meiste Gewicht bei Verlust von Gewicht als Kohlendioxid aus. Dies könnte erklären, warum Sport so wirksam zur Gewichtsreduktion beiträgt, obwohl tiefes Atmen eine ähnliche Wirkung haben kann.

Dr. Robert Girandola, Professor für Sportwissenschaft an der Universität von Südkalifornien, glaubt auch, dass tiefes Atmen den Menschen helfen kann, Gewicht zu verlieren. In einer aktuellen Studie fand Girandola, dass Frauen mit dieser Technik 140% mehr Kalorien verbrennen als auf einem Heimtrainer!

Obwohl wir immer noch regelmäßige Workouts für einen gesunden Körper benötigen, kann tiefe Atmung eine nützliche Ergänzung zu Bewegung und eine gesunde Ernährung zur Gewichtsreduktion sein.

Natürlich, Stress, schlechte Verdauung, träge Entgiftungssysteme und schwankende Blutzuckerspiegel sind bekannt, um Gewichtsverlust zu verhindern, so kann tiefe Atmung auf mehreren Ebenen arbeiten, um diese Extrapfunde zu vergießen helfen.

13. Besserer Schlaf

Diejenigen, die Schwierigkeiten beim Einschlafen haben, möchten sich vielleicht auf das Atmen vor dem Zubettgehen konzentrieren. Wenn Sie im Hier und Jetzt sind und die Sorgen von gestern oder morgen loslassen, können Sie ein Gefühl von Entspannung und Ruhe erfahren, das Ihnen vielleicht helfen kann, sich davon zu lösen.

Einige Experten glauben sogar, dass Atemtechniken Ihnen helfen können, in nur 60 Sekunden einzuschlafen!

Wie man tiefe Atmung übt:

Während der Gedanke, Atem zu üben - was wir jede Minute tun - mag lächerlich erscheinen, wahrhaft stärkendes und kontrolliertes Atmen ist eine gelernte Gewohnheit. So können Sie beginnen:

  1. Finden Sie einen ruhigen und bequemen Platz zum Sitzen. Achten Sie zuerst auf Ihr normales Atemmuster, damit Sie feststellen können, wie eine tiefere, kontrolliertere Atmung aussehen könnte.
  2. Um einen tiefen Atemzug zu nehmen, legen Sie Ihre Hand auf Ihren Bauch und atmen Sie durch die Nase ein, so dass Ihre Brust und der untere Bauch aufsteigen, wenn sich Ihre Lungen mit frischer Luft füllen. Halte diesen Atemzug drei Mal an und atme langsam durch deinen Mund aus. Die Ausatmung sollte länger und langsamer als die Inhalation sein, da dies mehr Kohlendioxid freisetzt und eine entspannende Wirkung hervorruft.
  3. Üben Sie dies ein- bis zweimal täglich für 5 bis 20 Minuten oder so oft Sie möchten, abhängig von den Gesundheitsbedingungen, auf die Sie sich konzentrieren möchten. Zum Beispiel, wenn Sie Verdauungsbeschwerden leiden, versuchen Sie, ein paar Minuten vor den Mahlzeiten tief zu atmen.

Probiotika und Präbiotika verstehen: Wie man sie für Ihre Gesundheit verwendet

Probiotika und Präbiotika verstehen: Wie man sie für Ihre Gesundheit verwendet

Wie viele Gedanken haben Sie in letzter Zeit Ihrem Verdauungssystem gegeben? Millionen kleiner Mikroben machen Ihren Darm zu ihrem Zuhause und bieten Ihnen dabei zahlreiche Vorteile. Von der besseren Verdauung bis zur effizienteren Nährstoffgewinnung sind Darmbakterien entscheidend für den reibungslosen Betrieb Ihres gesamten Systems.W

(Gesundheit)

4 einfache Haus Elixiere, um einen Husten sofort zu stoppen

4 einfache Haus Elixiere, um einen Husten sofort zu stoppen

Ein Husten genügt, um jeden vorübergehend geisteskrank zu machen. Es kann den Schlaf unterbrechen und in Schul- oder Arbeitssituationen sehr unbequem sein. Es kann auch andere um dich herum irritieren, so sehr, dass du nur die Decke über deinen Kopf ziehen und im Bett bleiben willst, aber vergiss ein schönes Nickerchen zu genießen, weil das auch nicht passiert. An

(Gesundheit)